Anzeige

13 interessante Dinge zum Grand Canyon Nationalpark

13 interessante Dinge zum Grand Canyon Nationalpark

East Entrance. NPS Photo by Michael Quinn

Seit mehr als einem Jahrhundert kommen Touristen aus aller Welt, um den Grand Canyon mit seinem beeindruckenden Panorama zu sehen. Der Grand Canyon wurde im Jahr 1893 zunächst als Schutzgebiet ausgewiesen. Im Februar 1919 wurde er zum Nationalpark erklärt. Zu diesem fast seit 100 Jahren bestehenden Nationalpark gibt es einige interessante und wissenswerte Einzelheiten.

Weiterlesen ...
Sonnenuntergang am Hopi Point im Grand Canyon

Goldene Stunden am Hopi Point

Sonnenuntergang am Hopi Point im Grand Canyon. Bild: tsaiproject, flickr

Einer der besten Aussichtspunkte im Grand Canyon ist der Hopi Point. Da er viel weiter in den Canyon hineinragt, als alle anderen, bietet ein phantastisches Panorama. Besonders während der "goldenen Stunden", wenn die Sonne aufgeht oder bei Sonnenuntergang, ist diese Stelle bei den Besuchern besonders beliebt, denn dann taucht die Sonne den Canyon in kräftiges orange- bis pinkfarbenes Licht.

Weiterlesen ...

us_fuehrerschein

US-Führerschein

Als Tourist oder Geschäftsreisender kann man in den USA ohne weiteres mit dem deutschen Führerschein fahren. Da Deutschland und die USA jedoch unterschiedlichen internationalen Abkommen über Kraftfahrzeugverkehr und Straßenverkehr angehören, werden deutsche Fahrerlaubnisse in den USA in rechtlicher Hinsicht nur geduldet. Daher ist es empfehlenswert, sich vor der Reise bei der zuständigen Führerscheinstelle einen deutschen Internationalen Führerschein zu besorgen. Dieser gilt für drei Jahre.

Weiterlesen ...
Pass-a-Grille

Pass-a-Grille

Bild: usa-wir-kommen.de

Am südlichen Ende von St. Pete Beach und südlich des historischen Don Cesar Hotels liegt der kleine Ort Pass-a-Grille. Es gibt nur einen Zufahrtsweg zu diesem südlichsten Punkt der Insel am Eingang zur Tampa Bay.

Weiterlesen ...
Grand Canyon Rafting

Flusstouren auf dem Colorado River

Bild: Grand Canyon National Park, Wikimedia.org

Je nachdem, wie ausgeprägt Ihre Abenteuerlust ist, können Sie zwischen verschiedenen Flusstouren auf dem Colorado River wählen. Obwohl der Grand Canyon für seine spannenden Wildwasser-Rafting-Touren bekannt ist, bietet er auch ruhigere Halbtages- oder Tagestrips für diejenigen an, die es etwas ruhiger angehen lassen wollen. Wildwassertouren werden entlang der 226 Meilen (364 Kilometer) von Lees Ferry bis zum Diamond Creek von kommerziellen Veranstaltern durchgeführt.

Weiterlesen ...
Baggage Claim, JFK Terminal 1

Besucher (B-Visum)

Bild: flickr.com

Das B Besuchervisum ist ein Nichteinwanderungsvisum für Personen, die zu geschäftlichen Zwecken (B-1) oder zu privaten Zwecken (B-2) für einen vorübergehenden Aufenthalt in die USA einreisen wollen.

Weiterlesen ...
Zauberhafter Blick über Audubon Bafflin Sanctuary

Connecticut State Route 169

Mystischer Blick über Audubon Bafflin Sanctuary. Bild: byways.org

Auf der Connecticut State Route 169 kommen Sie zu einer der letzten unberührten Gegenden im Nordosten der Vereinigten Staaten. Diese Strecke führt Sie durch die Vergangenheit in historische Städte Neuenglands, vorbei an kolonialen Gebäuden, Kirchen, an Steinmauern, Gemeinschaftshäusern und an privaten Schulhäusern. Sie passieren Ahorn- und Pinienwälder, von einstigen Gletschern stammende Gesteinsfelder und Findlinge.

Weiterlesen ...
Stone Mountain Relief

Das Relief am Stone Mountain

Stone Mountain Relief. Bild: usa-wir-kommen.de

Was den Stone Mountain in der Nähe von Atlanta zweifelsohne berühmt gemacht hat, ist das riesige Relief, das in die Nordseite des Berges gehauen wurde. Es zeigt drei Persönlichkeiten der Konföderierten Staaten von Amerika, die beiden Generäle Robert E. Lee, "Stonewall" Jackson und den Präsidenten Jefferson Davis.

Weiterlesen ...