Anzeige

Anbindung von Miami an die Brightline Bahnlinie

Miami wird am 19. Mai 2018 an die Brightline Bahnlinie angebunden

Bild: Dom Blevins (Sjrailfan35 ksjcaviation) [CC BY-SA 4.0], from Wikimedia Commons

Miami wird am 19. Mai 2018 an die Brightline Bahnlinie angebunden

13.05.2018

Im März 2012 veröffentlichte Florida East Coast Industries (FECI) Pläne, eine Bahnlinie für den Personenverkehr zwischen Miami und Orlando zu betreiben. Die Bahnlinie nutzt die bestehende Trasse von Miami bis nach Cocoa. Ab dort wird ein 65 Kilometer langer Streckenabschnitt bis zum Orlando International Airport neu gebaut. Die Züge sollen mit einer Höchstgeschwindigkeit bis zu 200 km/h oder 125 Meilen pro Stunde verkehren.

Weiterlesen ...
Flughafen Orlando testet Gesichtserkennung

Flughafen Orlando testet Gesichtserkennung

Bild: Michael Plasmeier auf flickr

Der Flughafen von Orlando testet die Gesichtserkennung internationaler Reisender

01.05.2018

Anfang April 2018 hat der Vorstand der Greater Orlando Aviation Authority (GOAA), der Betreiber von MCO, beschlossen, den Orlando International Airport mit biometrischer Screening-Technologie zur Gesichtserkennung für alle ein- und ausgehenden internationalen Flüge ausgestattet wird.

Weiterlesen ...
Atemberaubende Canyons: Bryce Canyon und Zion Canyon

Atemberaubende Canyons: Bryce Canyon und Zion Canyon

Bild: ©istock.com/LordRunar

Roter Stein soweit das Auge reicht. Diese landschaftliche Prägung zeigt sich bei vielen Canyons in den USA. Der berühmteste und größte ist wohl der Grand Canyon in Arizona. Die Schlucht, deren atemberaubende Schönheit auf eine Entstehung von über 6 Millionen Jahren zurück reicht, ist jedoch nicht das einzige Gesteinswunder im Westen von Amerika.

Weiterlesen ...
Glücksspielmetropole Las Vegas: Geschichte und Entwicklung

Glücksspielmetropole Las Vegas: Geschichte und Entwicklung

Bild: ©istock.com/Onfokus

In der Wüste von Nevada ist die weltweit bekannteste Metropole des Glücksspiels zuhause: Las Vegas. Kaum zu glauben, doch die Casinohauptstadt war vor über 100 Jahren noch ein kleines, unscheinbares Wüstendorf! Doch wie hat es dieses Dorf geschafft, sich innerhalb weniger Jahrzehnte zur Glücksspielhochburg zu entwickeln? Die interessante Geschichte dazu steht im folgenden Beitrag.

Weiterlesen ...

Night on the Hill

Washington D.C.

Night on the Hill. Bild: Wikimedia

Washington, D.C., The Capital of The United States ist die Hauptstadt der Vereinigten Staaten von Amerika. Da man keinem Bundesstaat das Vorrecht gewähren wollte, die amerikanische Hauptstadt zu beherbergen, untersteht die Stadt der direkten Gerichtsbarkeit des US Kongresses und ist somit nicht Teil eines amerikanischen Staates.

Weiterlesen ...
Hemingway House Key West

Ernest Hemingway Home and Museum

Hemingway House Key West. Bild: Wikimedia

Mitten in der historischen Altstadt von Key West an der Whitehead Street befindet sich dieses einzigartige Anwesen. Hier hat der weltbekannte amerikanische Autor Ernest Hemingway über zehn Jahre gelebt und gearbeitet.

Weiterlesen ...
Fort Jefferson Coal Docks

Inselgruppe bei Key West: Dry Tortugas

Fort Jefferson. Bild: Wikimedia

Der abgeschiedenste Nationalpark der USA befindet sich in der Karibik. Die Dry Tortugas, eine Gruppe von 7 kleinen Inseln, liegen etwa 70 Meilen westlich von Key West und sind nur per Schiff oder Flugzeug erreichbar. Dafür ist es einer der besten Plätze zum Schnorcheln in der Karibik. Über 440 verschiedene Fischarten kann man dort in dem Korallenriff beobachten.

Weiterlesen ...
Welcome to the United States sign

Leben & Wohnen in den USA

Bild: wikimedia.com

Die USA sind ein Land, das Menschen aus fast allen Ländern der Welt beheimatet. Die amerikanische Kultur ist geprägt von der Vielfalt der ethnischen Einflüsse und Traditionen, die die unterschiedlichen Einwanderungsgruppen mitbrachten.

Weiterlesen ...
Wisconsin Fotos

Wisconsin

Madison, Wisconsin. Bild: TripAdvisor

"It lies red" oder "im roten Bett" ist wohl die Übersetzung des Wortes Meskousing aus der Algonkin-Sprache, jener Indianerstämme, die in dem Gebiet des heutigen Wisconsin lebten. Gemeint war der große Fluss, der heutige Wisconsin River. Der französische Forscher Jacques Marquette hatte diesen Namen so im Jahr 1673, als er in dem Land ankam, in seinen Journalen festgehalten. Später wurde daraus Ouisconsin, und als englische Siedler ankamen, wandelte sich der Name zu seiner modernen Form. Offiziell wurde die heutige Schreibweise im Jahr 1845 per Gesetz festgelegt.

Weiterlesen ...
Visa verweigert?

Wenn Ihnen ein Visum verweigert wurde...

Bild: Wikimedia

Weiterlesen ...