Anzeige
Thomas Kinkade Gallery

St. Augustine, Thomas Kinkade Gallery

Bild: usa-wir-kommen.de

Thomas Kinkade bezeichnete sich selber als Maler des Lichts (The Painter of Light ). Seine Bilder zeichnen sich durch warme Lichtquellen aus, die das Motiv meist in einer stimmungsvollen Beleuchtung darstellen. Thomas Kinkade verstarb am 6. April 2012 in Los Gatos, Kalifornien.

Anzeige

Die Einfachheit seiner Bilder mit den eindrucksvollen Lichteffekten faszinieren immer wieder neu. Seine Werke (Originale und Reproduktionen) sind die in den USA am meisten gesammelten Kunstobjekte (America's Most Collected Living Artist). Daneben werden zahllose Gebrauchs- und Ziergegenstände (Tassen, Wandteller, Uhren) zum Kauf angeboten, die eines seiner Bilder als Motiv tragen.

Zu den beliebtesten Motivserien gehören Cottages, Brücken, Kirchen, Leuchttürme und Stadtbilder.

Der Maler möchte mit seinen Bildern Frieden und Freude in das Leben des Betrachters bringen. Als gläubiger Christ benutzt er seine Gabe um die positiven, lebensbejahenden Werte weiter zu verbreiten. Seine Kritiker behaupten jedoch, dass seine Werke reiner Kitsch seien.

Bilden Sie sich Ihre eigene Meinung. Sie haben die Gelegenheit dazu. In der #1 St. George Street in St. Augustine können Sie eine der vielen in den USA bestehenden Thomas Kinkade Signature Gold Galleries besuchen.

In diesen besonderen Galerien finden Sie ausschließlich Arbeiten von Thomas Kinkade. Sie haben dort natürlich Zugang zu allen limitierten Auflagen von Kinkades Arbeiten einschließlich Masters Editiions und original Zeichnungen.

Sie können die Galerie zwanglos betreten und sich an den ausgestellten Werken erfreuen. Wenn der Kauf eines dieser Werke Ihr Reisebudget sprengen würde, haben Sie die Gelegenheit, dort für wenige Dollars einen Kunstkatalog zu erwerben.

Auf seiner Website Thomas Kinkade. Painter of Light erhalten Sie in der Online-Galerie unter anderem eine Übersicht über seine Bilder.

 

 

 

 

Anzeige