Anzeige
Dead Horse Point View

Dead Horse Point State Park

Dead Horse Point Panorma. Bild: byways.org

Der Dead Horse Point State Park liegt in unmittelbarer Nachbarschaft nordöstlich des Canyonlands Nationalpark. Von der Stadt Moab gelangt man über die US-191 und dann die State Road UT 313 in etwa 45 Minuten dort hin. Der Park ist etwa 28 Quadratkilometer groß.

Anzeige

An der südlichen Spitze nahe des Dead Horse Points befinden sich ein Visitor Center und ein Campingplatz. Man hat vom Dead Horse Point einen einzigartigen Ausblick auf das atemberaubende Panorama und auf den 600 Meter tiefer gelegenen Colorado River, der hier eine Kehre macht. Es heißt, dass die Landschaft um den Dead Horse Point zu den am meisten fotografierten Orten der Welt zählt.

Die Formationen wurden in Jahrmillionen geologischer Aktivitäten geprägt. Sedimentablagerungen früherer Ozeane, Süßwasserseen, Flüsse sowie der Wind, der Sanddünen durch die Landschaft blies, haben die einzelnen Gesteinsschichten der Felsen im Canyon Land entstehen lassen.

Der Legende nach wurde das Gelände oben auf dem Berg im 19. Jahrhundert als Koppel für Wildpferde genutzt. Cowboys haben die Pferde an dieser nach allen Seiten steil abfallenden Stelle zusammen getrieben. Das Hochplateau ist mit der übrigen Hochebene durch einen schmalen Bergrücken verbunden, der an seiner engsten Stelle nur ca. 27 Meter breit ist. Der Zugang wurde mit Ästen und Gestrüpp versperrt, damit die Tiere nicht entkommen konnten. Aus einem unbekannten Grund wurden Pferde, die nicht zur Zucht verwendet wurden, zurück gelassen. Da es auf dem kargen Plateau weder Wasser noch ausreichend Futter für die vergessenen Tiere gab, mussten sie verdursten.

Aussicht vom Dead Horse Point

Da während eines Jahres durchschnittlich nur 25 cm Niederschlag fallen, haben die Pflanzen die Größe ihrer Blätter reduziert. Einige davon haben die Blätter gegen den Wasserverlust durch Verdunstung mit einer Wachsschicht überzogen. Die Tiere in dieser Gegend sind zum größten Teil nachts aktiv. 

Wandern und Biking

Es gibt meilenweite Wanderwege, die auch zur Mitführung von Haustieren geeignet sind. Auf einem befestigten Weg gelangt man zu Fuß zu den meisten Aussichtspunkten. Mountainbiker dagegen benutzen gerne das neue Intrepid Trail System, das auch für Familienausflüge mit dem Bike sehr gut geeignet ist und ebenfalls spektakuläre Aussichten auf den Colorado River und den Canyonlands Nationalpark bietet.

Camping

Der Kayenta Campground befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Visitor Center am Dead Horse Point. Es gibt dort 21 Stellplätze für RVs oder Zelte. Jeder Platz ist mit einem Stromanschluss, überdachten Tischen und Bänken sowie Holzkohlegrills ausgestattet. Einer der Plätze ist für Behinderte mit Rollstühlen ausgelegt.

Moderne Waschräume sind vorhanden, aber keine Duschen. Wasser ist nur begrenzt verfügbar und Einkaufsmöglichkeiten sind nicht vorhanden. Man sollte sich also in Moab mit ausreichend Proviant und Wasser eindecken. Der Campground ist ganzjährig geöffnet, Sie sollten jedoch rechtzeitig einen Platz reservieren, da die Nachfrage groß ist. Reservierungen können bis zu 16 Wochen im Voraus gemacht werden: Telefon 1-800-322-3770.

 

Anzeige