Anzeige

Wie in fast allen Ländern der Erde wird in den USA nach dem Gregorianischen Kalender am 1. Januar der Neujahrstag gefeiert. Die Feiern beginnen am Sylvester Abend. Der Neujahrstag selbst ist ein offizieller Feiertag in allen Bundesstaaten der USA.

Anzeige

Man trifft sich, um in das neue Jahr hinein zu feiern, seine guten Vorsätze zu machen und schlechte Gewohnheiten abzulegen. Vielleicht möchte man mit dem Rauchen aufhören, weniger Alkohol trinken, Gewicht abnehmen oder eine ehrenamtliche Tätigkeit beginnen, um anderen zu helfen. Es ist die Zeit, um das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen und sich das, was man erreicht hat, in Erinnerung zu rufen.

Und weil man auch un den USA mit Zuversicht in das neue Jahr blickt, feiern die Amerikaner das Neujahrsfest ausgelassen und mit Freude und Übermut.

Silvesterabend

Für viele Leute ist der Silvesterabend eine eher vornehme Veranstaltung. Sie genießen jede Minute des alten Jahres und begrüßen das neue Jahr mit Getöse. Mitternachtspartys mit Gala-Dinners, Livemusik und Tanz sind der richtige Ausklang des alten Jahres. Der Beginn des neuen Jahres wird vielerorts mit Feuerwerken eingeleitet.

Seit 1907 findet alljährlich der Time Square Ball Drop in New York statt. Über 1 Million Zuschauer kommen zu der Veranstaltung, die zu den bekanntesten Neujahrsfeiern der Welt zählt. Sie wird von vielen der größten Fernsehsendern der USA und im Internet übertragen und wird weltweit von mehr als einer Milliarde Menschen live verfolgt.

Seit dem Jahr 1907 wird vom Dach des Wolkenkratzers One Time Square 23 eine Minute vor Mitternacht ein Ball an einer Stange herabgelassen. Diese "Ball Drop" genannte Zeremonie ist einer der Höhepunkte der amerikanischen Silversterfeierlichkeiten. Der zurzeit benutzte Ball hat einen Durchmesser von 3,70 Meter und ein Gewicht von 5.386 Kilogramm und wird mit 32.256 Leuchtdioden hell erleuchtet. Sobald der Ball unten ankommt, wird das Signal für das Neujahr gegeben und die Leute umarmen und küssen sich und wünschen sich gegenseitig ein gutes Neues Jahr.

Eine andere beliebte Feierlichkeit ist die Rose Parade. Die größte Parade Kaliforniens, die eigentlich traditionell Tournament of Roses Parade heißt, findet jährlich am 1. Januar in Pasadena in der Nähe von Los Angeles statt. (Fällt der 1. Januar auf einen Sonntag, wird der Umzug auf den 2. Januar verlegt.) Auch diese Veranstaltung wird von über einer Million Zuschauern besucht und im Fernsehen live übertragen.

Das Thema der Parade mit Motivwagen, an der tausende Teilnehmer in Tanzgruppen und Musikkapellen mit marschieren, wechselt jedes Jahr. Die Königin (Queen of the Tournament of Roses) fährt auf einem speziellen, mit Blüten geschmückten Wagen mit.

 

 

 

 

Anzeige