Anzeige
Virginia Fotos

Virginia

Manassas National Battlefield Park, Virginia. Bild: TripAdvisor

Vor über 5.000 Jahren ließen sich die ersten Menschen in Virginia nieder. Ungefähr im Jahr 900 n. Ch. Wurde damit begonnen, das Land zu kultivieren und man betrieb Ackerbau. Um 1500 gründeten Algonquian Indiander Ansiedlungen in der Tidewater region, einem Gebiet im Osten von Virginia. Im Westen lebten Sioux-Stämme und im Norden und Süden hatten sich Irokesen niedergelassen.

Anzeige

Etwa ab dem Jahr 1570 schlossen sich die Algonquian-Stämme unter dem Häuptling "Powhatan" zusammen, um sich gegen Angriffe der anderen Gruppen auf ihre Handelsrouten zur Wehr zu setzen. Powhatan hatte die Kontrolle über mehr als 30 kleinere Stämme und über 150 Siedlungen.

Queen Elizabeth I von England hat 1583 Sir Walter Raleigh in einer Urkunde das Recht gewährt, nördlich von Florida eine Kolonie zu gründen. Ein Jahr später hat Raleigh eine Expedition nach Nordamerika auf den Weg gebracht. Der Name Virginia wurde vermutlich von Raleigh oder Elizabeth selbst ausgesucht. Elizabeth wurde nämlich seit 1578 aus politischen Erwägungen zur "Virgin Queen", also zur jungfräulichen Königin stilisiert.

Neben Kentucky, Massachusetts und Pennsylvania trägt Virginia die Bezeichnung "Commonwealth" in seinem Namen, was soviel wie "Gemeinwesen" oder ursprünglich auch "Gemeinwohl" oder politische Gemeinschaft auf Grundlage der römischen Res Publica bedeutet.

Der Staat wird häufig auch als "Mother of Presidents" bezeichnet, weil immerhin acht amerikanische Präsidenten dort geboren wurden. Er gehört zu den amerikanischen Südstaaten. Und wird landschaftlich von den Blue Ridge Mountains und der Chesapeake Bay geprägt.

Als die "Virginia Company of London" 1607 die erste britische Kolonie in der Neuen Welt gegründet hatte, spielte die Sklaverei noch eine sehr große Rolle in der frühen Geschichte von Virginia. Der Staat trat als eine der dreizehn Kolonien in den Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg ein und schloss sich der "Konföderation" an. Während des Unabhängigkeitskrieges wurde West Virginia von dem Gebiet getrennt.

Die Staaten Virginia und Maryland haben im Jahr 1790 einen Teil ihres Territoriums für den neuen District of Columbia abgetreten. Dort wurde die Stadt Washington am 16. Juli 1790 gegründet. Washington, D.C., formal "the District of Columbia" oder einfach "D.C." oder "the District" genannt, ist die Hauptstadt der Vereinigten Staaten.

Später, im Jahr 1847 wurde das von Virginia abgetretene Gebiet in der " District of Columbia retrocession" wieder an den Staat zurückgegeben.

Virginia hat seine Sezession von den Vereinigten Staaten am 17. April 1861 nach der Schlacht von Fort Sumter erklärt und trat im Juni 1861 den Konföderierten Staaten bei. Richmond in Virginia wurde als Hauptstadt der Konföderierten ausgewählt. 1863 trennten sich 48 Counties im Nordwesten, um den neuen Staat "West Virginia" zu gründen. Während des Bürgerkrieges fanden in Virginia mehr Schlachten statt, als irgendwo sonst. Formal wurde Virginia 1870 wieder in die Vereinigten Staaten von Amerika aufgenommen.

Die Wirtschaft des Staates ist sehr ausgewogen. Es gibt viele unterschiedliche Einnahmequellen. Etwa ein Drittel der Beschäftigten sind im Dienstleistungs-Sektor tätig.

Der Wohlstand im Staat ist sehr hoch und dort sind viele der führenden Wirtschaftsunternehmen der Nation beheimatet. In Virginia ist die höchste Konzentration der Beschäftigten im Technologie-Bereich. Computer Chips sind die wichtigsten Exportartikel des Staates. Sie haben bereits die traditionellen Top-Exportwerte von Kohle und Tabak übertroffen.

Landwirtschaftliche Betriebe findet man hauptsächlich in Gegenden wie das "Shenandoah Valley". Viele Bundesagenturen haben im Norden des Staates ihren Sitz. Das Pentagon, das Hauptquartier des Verteidigungsministeriums befindet sich in Arlington.

Touristik

"Virginia Is for Lovers" has become a much-imitated part of the national language, even in other states’ travel promotions. The “I (heart) New York” slogan, for example, appeared later in the mid-’70s.

The Year was 1969

The timing was right in 1969 when the Virginia State Travel Service (now the Virginia Tourism Corporation) adopted what would become its world-renowned "Virginia Is for Lovers" slogan. The Travel Service could not have known that the Yippies would become Yuppies — and later, Boomers — or that the Volkswagen microbus with the peace sign on the dashboard would give way to the station wagon as the official car of a generation, but they knew where the future was in tourism: a new generation of visitors.
A favorite book in 1969 was Erich Segal’s Love Story. Jacqueline Susann’s The Love Machine was a best seller. Henry Mancini scored with Love Theme from "Romeo and Juliet." The Woodstock Music and Art Fair in 1969 drew more than 300,000 young people for a weekend of peace, music and mud. Given the tenor of the times, the roll-out of "Virginia Is For Lovers" appealed to younger consumers who were the market of the future.

Virginia Travel

   
Hauptstadt: Richmond
Größte Metropole: Virginia Beach
Beiname: Old Dominion; Mother of Presidents
Motto: Sic semper tyrannis (Latin)
thus always to tyrants
   
Links: Official Web Site Virginia.Gov
Virginia Travel
Virginia State Parks
   

 

 

 

 

Anzeige