Anzeige
Flickr - ggallice - White Sands

New Mexico

White Sands. Bild: Wikimedia

Der Name des Staates New Mexico kommt von Mexitli, welcher der große Führer und Kriegsgott der Azteken war. Sein Name wird von den Worten Metztli (Mond) und xictli (Nabel) abgeleitet und bedeutet demzufolge "Nabel des Mondes", wahrscheinlicher ist aber "Kind des Mondes" gemeint.

Anzeige

New Mexico gehört zur südwestlichen Region der Vereinigten Staaten. Lange vor der Erkundung durch die Spanier lebten im Gebiet des heutigen New Mexico Indianerstämme. Bedeutende Kulturen wurden von den Anasazi und Chaco begründet, die aber im 13. und 14. Jahrhundert wieder verschwanden.

Um 1540 zog der spanische Eroberer Coronado durch das Land, um nach den sagenumwobenen sieben goldenen Städten von Cibola zu suchen. Mit 350 Spaniern, 300 Indianern und 1000 Sklaven machte er sich auf den Weg. Die Städte, die sie antrafen waren weder groß noch reich. Coronado benutzte die Stadt Hawiku als Stützpunkt und eroberte fast den gesamten heutigen Südwesten der USA.

Später folgten den Eroberern Missionare und Siedler und es kam immer wieder zu kriegerischen Auseinandersetzungen mit den Indianern.

New Mexico stand bis 1821 unter spanischer und in den folgenden Jahren bis 1846 unter mexikanischer Herrschaft. Man trieb lebhaften Handel mit den amerikanischen Städten am Missouri River. Als Handelsroute wurde der Santa Fe Trail benutzt, der auf ca. 1.400 Kilometern Länge die Siedlungszentren am Missouri durch Prärien und Wüsten mit den Gebieten im heutigen Südwesten der USA verband.

Nach dem mexikanisch-amerikanischen Krieg (1846-1848) musste Mexiko das Gebiet von New Mexico an die USA abtreten, die es als Territorium eingliederten. Am 6. Januar 1912 erhielt New Mexico den Status eines Bundesstaates und wurde 47. Staat der USA

Besonders wegen der schönen Landschaften und der noch gut erhaltenen historischen Stätten hat New Mexico viele Sehenswürdigkeiten. Städte wie Santa Fe und Albuquerque heben sich aus dem einheitlichen Bild amerikanischer Städte hervor, weil Häuser immer noch im historischen Adobe-Baustil mit Lehmziegeln errichtet werden.

Geografische Lage

New Mexico grenzt im Norden an Colorado, im äußersten Nordosten an Oklahoma, im Osten und Süden an Texas und im Westen an Arizona. An Utah grenzt New Mexico nur an einem einzigen Punkt im Nordwesten, den so genannten Four Corners. Die Staatsgrenze zu Mexiko bildet einen Teil der Südgrenze New Mexicos.

   
Hauptstadt: Santa Fe
Größte Metropole: Albuquerque
Beiname: Land of Enchantment
Motto: Crescit Eundo
(lat. Es wächst, während es vorangeht)
   

 

 

 

 

Anzeige