Anzeige
Stpaul-minneapolis

Minnesota

St. Paul (im Hintergrund Minneapolis). Bild: Wikimedia

Der Name des Staates Minnesota kommt von dem Fluss Minesota River. In der Sprache der Dakota bedeutet mni oder mini "Wasser". mnisota kann mit "ziemlich trübes Wasser" übersetzt werden. Als die ersten Siedler ins Land kamen, haben die Indianer Milch in Wasser geschüttet und es dann mnisota genannt.

Anzeige

Minnesota zählt zum Mittleren Westen der USA und ist nach seiner Grundfläche der zwölftgrößte Staat. Dieses "Land der zehntausend Seen" bietet mit seinen Wäldern, Parks und unangetasteten Naturgebieten reichhaltige Möglichkeiten für Freizeitaktivitäten und Erholung in der Natur.

Mehr als die Hälfte der Einwohner leben in den "Twin Cities", den Städten Minneapolis und Saint Paul, die an den Flüssen Mississippi, Minnesota und St. Croix liegen und deren Umland. Laut "US Census Bureau" ist es wohl eines der reichsten Gebiete in den USA.

Im übrigen Teil des Staates sind im Westen die großen Prärien, die mehr und mehr landwirtschaftlich kultiviert wurden. Die Waldgebiete im Osten des Staates sind stark besiedelt und ebenfalls bewirtschaftet. Die "North Woods", die eine weite Region im nördlichen Minnesota, Wisconsin und Michigan einnehmen sind weniger bevölkert.

Die überwiegende Mehrheit der Einwohner von Minnesota waren ursprünglich Skandinavier oder stammten von deutschen Einwanderern ab. Im Laufe der Zeit sind aber weitere ethnische Gruppen aus Afrika, Asien und Latein Amerika dazu gekommen.

Das Klima in Minnesota ist charakteristisch für die kontinentale Region Nordamerikas mit sehr hohen Temperaturunterschieden von -51°C im Winter bis zu 45°C im Sommer. Extreme Wetterlagen mit Schneestürmen (blizzards), starken Gewittern, Hagel, Tornados und Orkanen sind in dem Land nicht ungewöhnlich.

Der östlich des Mississippi River gelegene Landesteil kam Ende des Amerikanischen Unabhängigkeitskrieges zu den USA. Das Land im Westen des Flusses kam 1803 im Zuge des Louisiana Purchase dazu, in dem die Amerikaner ein riesiges Gebiet vom Golf von Mexiko bis zur kanadischen Grenze von den Franzosen abkauften. In den Jahren danach kamen immer mehr Siedler ins Land und die Städte Minneapolis und Saint Paul entstanden. Minnesota wurde am 11. Mai 1858 das 32. Mitglied der Vereinigten Staaten.

Geografische Lage

Abgesehen von Alaska ist Minnesota der nördlichste Staat der USA. Im Nordosten des Staates bildet der Große See (Lake Superior) die Grenze zu den Staaten Michigan und Wisconsin. Weiter südlich ist im Osten eine Landesgrenze zu Wisconsin. Iowa liegt im Süden, North Dakota und South Dakota im Westen des Landes. Im Norden liegen die kanadischen Provinzen Ontario und Manitoba.

   
Hauptstadt: Saint Paul
Größte Metropole: Minneapolis
Beiname: North Star State,
Land of 10,000 Lakes,
The Gopher State
Motto: L'Étoile du Nord
(Französisch: Der Stern des Nordens)
   

 

 

 

 

Anzeige