Anzeige
Henry-Ford-Museum, Dearborn Fotos

Michigan

Henry Ford Museum, Dearborn. Bild: TripAdvisor

Der zum Mittleren Westen der Vereinigten Staaten gehörende Staat Michigan ist nach dem "Lake Michigan" benannt. Es ist die französische Aussprache des Ojibwa-Wortes mishigami und bedeutet soviel wie "großes Wasser". Ojibwa wird von den Indianern in Kanada und im Norden der USA gesprochen.

Anzeige

Michigan hat die längste Süßwasserküste der Welt und grenzt an vier der fünf Großen Seen und an den Lake Saint Clair. Als einziger Staat der USA besteht Michigan aus zwei Halbinseln. Die südliche Halbinsel (Lower Peninsula) wird wegen Ihrer Form auch als "Fausthandschuh" (the mitten) bezeichnet. Die nördliche Halbinsel (Upper Peninsula) ist durch die Straße von Mackinac, einem 8 Kilometer breiten Kanal, von der südlichen Halbinsel getrennt. Die Straße von Mackinac verbindet den Lake Huron und den Lake Michigan. Die Mackinac Bridge überquert die Wasserstraße und verbindet beide Landesteile von Michigan. Zwischen den beiden Stützpfeilern hat die Hängebrücke eine der längsten Spannweiten der Welt.

Jahrhunderte bevor das Land durch die Europäer kolonisiert wurde, war es von zahlreichen verschiedenen Native Americans (Indianern) bevölkert. Darunter waren Stämme wie Ottawa, Anishnabe, Potawatone, Mascouten, Miami, Wyandot (besser bekannt als Huronen).

Als erste Europäer kamen Franzosen mit dem Entdecker Étienne Brûlé im Jahr 1622 ins Land. Die ersten Siedlungen entstanden 1641.

Während des Amerikanischen Unabhängigkeitskrieges entwickelte sich Detroit als ein wichtiger Versorgungsstützpunkt der Briten. Aufgrund ungenauer Karten und unklarer Sprachregelung im Pariser Vertrag von 1763 behielten die Briten die Kontrolle über Detroit und Michigan. Bei der Teilung von Quebec in das Obere und Untere Kanada im Jahr 1790 wurde Michigan Teil von Kent County in Ober Kanada.

1813 haben amerikanische Streitkräfte die Briten nach Kanada gedrängt und im Treaty of Ghent wurde vereinbart, dass Michigan amerikanisch blieb. Nach Streitigkeiten mit Ohio, die aber ohne Waffengewalt beigelegt wurden, erhielt Michigan den westlichen Teil der Upper Peninsula, der Oberen Halbinsel, und trat am 26. Januar 1836 formell der Union bei.

Weitreichende Veränderungen in der Wirtschaft des Staates fanden an der Schwelle zum 20. Jahrhundert statt. Die erste Autofabrik von Henry Ford in Highland Park gab den Startschuss für den Beginn einer neuen Ära. Das Auto hat das Leben der Menschen grundlegend verändert. Die Autoindustrie hat sich in und um Detroit angesiedelt und wurde zum Hauptwirtschaftszweig des Staates.

Geografische Lage

Nur im Süden hat die Lower Peninsula Landesgrenzen zu den Staaten Ohio und Indiana. Die Upper Peninsula hat eine Landesgrenze im Südwesten zu Wisconsin. Die übrigen Grenzen bilden der Michigansee im Westen in Richtung Illinois und der Obere See in Richtung Minnesota. Die Grenze zur kanadischen Provinz Ontario verläuft durch den Oberen See, den Huronsee und den Eriesee.

   
Hauptstadt: Lansing
Größte Metropole: Detroit
Beiname: The Great Lakes State
The Wolverine State,
The Automotive State,
Water-Winter Wonderland
Motto: Si quaeris peninsulam amoenam circumspice
(If you seek a pleasant peninsula, look about you)
   

 

 

 

 

Anzeige