Anzeige
Kansas Fotos

Kansas

Boothill Museum Dodge City. Bild: TripAdvisor

Kaw oder Kanza heißt das Indianervolk, das im Mittleren Westen der USA lebte und dem Kansas River seinen Namen gab. Die Kaw wurden auch das Volk vom Wasser oder Volk des Windes genannt.

Anzeige

Der heutige US Staat Kansas befindet sich in der zentralen Region des Mittleren Westens und wird deshalb auch als "American Heartland" bezeichnet.

Bevor die aus Europa kommenden Einwanderer das Land um das Jahr 1830 besiedelten, lebten dort Nomadenvölker, die hauptsächlich Bisons jagten. Die Bevölkerung stieg in den 1850er Jahren stark an.

Gegner der Sklaverei aus Neu England und Befürworter von dem benachbarten Missouri trafen aufeinander und führten erbitterte Kämpfe darüber, ob Kansas einer der "Sklaven Staaten" werden sollte oder nicht. Die Gegend entwickelte sich zu einer Brutstätte von Gewalt, Verbrechen und Chaos und wurde nicht ohne Grund auch "Bleeding Kansas" genannt.

Nachdem die Sklavengegner schließlich gewannen, trat Kansas der Union als freier Staat am 29. Januar 1861 bei. Nach dem amerikanischen Bürgerkrieg kam es zu einer Bevölkerungsexplosion, als die Einwanderer die Prärie in fruchtbares Farmland umwandelten.

Kansas

Heute besitzt Kansas eine der produktivsten Landwirtschaften der USA. Die wichtigsten Erzeugnisse sind Weizen, Hirse und Sonnenblumen, Baumwolle und Sojabohnen. Aber auch die Rinder-, Schaf- und Schweinezucht erzielen nennenswerte Erträge.

Der Nordosten von Kansas gehört zum amerikanischen "Grain Belt" (Korngürtel), ein inoffizieller Name für ein Gebiet der USA, das einen beträchtlichen Anteil an der Getreide- und Sojaproduktion der Welt hat. Der Grain Belt umfasst große Teile der Staaten Ohio, Indiana, Illinois, Missouri und Iowa und Teile von Wisconsin, Minnesota, Nebraska und Kansas.

Geografische Lage

Der im US Bundesstaat Kansas gelegene Osborne County ist das geografische Zentrum der 48 zusammenhängenden Bundesstaaten der USA. Dort ist die Entfernung zum Atlantik und zum Pazifik gleich groß.

Der Staat grenzt im Norden an Nebraska, im Osten an Missouri, im Süden an Oklahoma und die westliche Grenze ist Colorado.

Die größten Flüsse des Staates sind der Kansas River und der Arkansas River. Die im Westen gelegenen Great Plains, eine große Ebene, die meist Präriegebiet ist, machen gut zweit Drittel des Staatsgebietes aus. Einst grasten Büffelherden dort, heute werden vor allem Rinder gezüchtet.

   
Hauptstadt: Topeka
Größte Metropole: Wichita
Beiname: The Sunflower State (offiziell)
The Wheat State
Motto: Ad astra per aspera
(Through hardships to the stars)
   

 

 

 

 

Anzeige