Anzeige
Indiana Fotos

Indiana

Wilstem Guest Ranch. Bild: TripAdvisor

"Das Land der Indianer". Das ist die Bedeutung des Namens Indiana, der bis zum Jahr 1768 zur Indiana Land Company zurück verfolgt werden kann. Er wurde vom US Kongress erstmalig benutzt, als das Indiana Territory im Jahr 1800 gegründet wurde.

Anzeige

Als kleinster zum amerikanischen Festland gehörender Staat westlich der Appalachen rangiert Indiana an 38. Stelle innerhalb der Vereinigten Staaten.

Die Hauptstadt Indianapolis ist eine der wenigen größeren Metropolen des Landes. Seine Bekanntheit hat Indiana vor allem durch den Sport erlangt:

  • die Champions des Football Clubs der NFL, die Indianapolis Colts
  • die Basketballer der NBA, die Indiana Pacers
  • und die Autorennen der Indianapolis 500, der größten an einem einzigen Tag stattfindenden Sportveranstaltung der Welt

Die Bewohner des Staates werden oft als Hoosiers bezeichnet. Um diesen Namen ranken sich zwar viele Geschichten, aber eigentlich ist sein Ursprung bis heute ungeklärt.

In den 1670er Jahren kamen die ersten Europäer nach Indiana und beanspruchten das Territorium für Frankreich. Ab 1763 fiel das Gebiet an die Briten. Indiana trat der Union 1816 als 19. Staat bei. Ab da wurde das Land in einem ehrgeizigen Plan kultiviert und von der Wildnis eines "frontier Landes" in einen gut entwickelten und blühenden Staat verwandelt.

Großen politischen Einfluss bekam Indiana während des Amerikanischen Bürgerkrieges. Nach Ende des Krieges entwickelte sich die Industrie und die Gründung von Gewerkschaften ging vom Norden des Staates aus. Nach der Großen Depression der 1930er Jahre und dem Zweiten Weltkrieg konnte sich der Staat wieder gut von den Rückschlägen der Wirtschaft erholen und Indiana wurde einer der führenden Staaten in der pharmazeutischen Industrie.

Geografische Lage

Im Norden grenzt Indiana an den Michigansee und an den Staat Michigan. Weiter ostwärts liegt die Grenze zu Ohio, im Süden befindet sich Kentucky, wo der Ohio River die gemeinsame Grenze bildet. Im Westen grenzt Indiana an Illinois.

24 State Parks, hunderte von Seen und neun Stauseen gibt es in Indiana. Der mit 764 Kilometern längste Fluss östlich des Mississippi, der Wabash River, durchquert das Land von Nordosten nach Südwesten, um dann später in westlicher Richtung in den Ohio River zu münden.

   
Hauptstadt: Indianapolis
Größte Metropole: Indianapolis
Beiname: The Hoosier State
Motto: The Crossroads of America
   

 

 

 

 

Anzeige