Anzeige

"Hier wohnen wir". Das meinten die Alibamu-Indianer der Überlieferung nach, wenn sie Alibamu sagten. Andere Deutungen des Namens weisen auf Ursprünge der Sprache der Choctaw Indianer hin, wonach Pflanzenschneider oder Kräutersammler gemeint sein könnte.

Anzeige

Der Cotton State, so der offizielle Beiname von Alabama, gehört zu den amerikanischen Südstaaten. Und wenn man vom Heart of Dixieland spricht, ist eben dieser Staat gemeint.

Aufgrund des vergleichsweise niedrigen Bruttoinlandsproduktes der Südstaaten wurde insbesondere Alabama oft als das "Armenhaus" der USA angesehen. In den letzten Jahren spielen aber der Automobilbau und Technologiezentren eine immer größere Rolle und der Staat ist mächtig am Aufholen. Nicht zuletzt auch wegen des in Huntsville ansässigen Raumfahrt-Zentrums und militärischer Einrichtungen in dieser Region. Die Bedeutung des Baumwollanbaus ist in den letzten Jahrzehtnen stark zurückgegangen.

Geografische Lage

Alabama grenzt im Westen an Mississippi. Die etwa 60% des Landes einnehmende Ebene fällt flach in Richtung Mississippi River ab. Zum nördlichen Nachbarstaat Tennessee hin bestimmen die Ausläufer der Appalachen und das große Tal des Tennessee Rivers mit seinen Nebenflüssen, Creeks und vielen Seen das Landschaftsbild. Nachbar im Osten ist Georgia, und Florida grenzt im Südosten an. Mobile, die größte Hafenstadt Alabamas liegt im Südwesten des Landes am Golf von Mexiko.

   
Hauptstadt: Montgomery
Größte Metropole: Birmingham
Beiname: Yellowhammer State
Heart of Dixie
Motto: We Dare Defend Our Rights
   

 

 

 

 

Anzeige