Anzeige
Die ältesten menschlichen Artefakte im Grand Canyon sind etwa 12.000 Jahre alt.

Der Grand Canyon entstand vor über 6 Millionen Jahren

Getreidespeicher am Nankoweap Trail hoch über dem Colorado River. NPS photo by Mark Lellouch

Geologische Aktivität und Erosion durch den Colorado River haben den Grand Canyon geprägt, so wie wir ihn heute kennen. Es ist eine der am meisten erforschten Landschaften der Welt, mit umfangreichen Fossilien, einer Vielzahl von geologischen Merkmalen und einer reichen archäologischen Geschichte.

Anzeige

Das Alter der fast 40 großen Sedimentgesteinsschichten, die im Grand Canyon und im Grand Canyon National Park freigelegt wurden, liegt zwischen 200 Millionen und fast 2 Milliarden Jahren. Die Anhebung der Region begann vor etwa 75 Millionen Jahren, als auch die Rocky Mountains im Osten entstanden sind.

Insgesamt wurde das Colorado-Plateau um schätzungsweise 2 Meilen (3,2 km) angehoben. Das angrenzende Gebiet im Westen begann sich vor etwa 18 Millionen Jahren infolge der Bewegungen der Erdkruste zu bilden. Ein Entwässerungssystem, das durch den heutigen östlichen Grand Canyon floss, entleerte sich in die jetzt niedrigere Landschaft. Die Öffnung des Golfs von Kalifornien vor etwa 6 Millionen Jahren ermöglichte es einem großen Fluss, sich vom Golf nach Nordosten durchzugraben. Der neue Fluss nahm die ältere Entwässerung auf und bildete den Colorado River, der seinerseits den Grand Canyon bildete.

Die ältesten menschlichen Artefakte, die im Grand Canyon gefunden wurden, sind fast 12.000 Jahre alt und stammen aus der paläoindianischen Zeit. Als Paläoindianer werden die ersten menschlichen Bewohner Amerikas bezeichnet.

Etwa 9.000 Jahre vor unserer Zeit führten Umweltveränderungen zur Ausweitung unterschiedlicher Umweltzonen im Südwesten. Während dieser ökologischen Expansion passten sich die Paläoindianer neuen Umgebungen an und entwickelten neue Überlebensstrategien. Die Nachkommen der Paläoindianer, die als Archaic bekannt sind, jagten kleinere Wildarten und zogen weit durch das Land, um sich Nahrungsmittel zu beschaffen.

Im gesamten Grand Canyon gibt es archaische Stätten, an denen Werkzeuge, Felszeichnungen, Feuerstellen und vieles mehr gefunden wurden.

 

Durch die Öffnung des Golfs von Kalifornien vor etwa 6 Millionen Jahren grub sich ein Fluss vom Golf nach Nordosten durch. Dieser neue Fluss - heute als #ColoradoRiver bekannt - bildete den #GrandCanyon. http://bit.ly/2mNPLkK

 

Anzeige