Anzeige
 Seven Mile Bridge, Florida

Florida Keys Scenic Highway - Überblick

Seven Mile Bridge, Florida. Bild: byways.org

Die Florida Keys sind eine im Süden der Halbinsel Florida vorgelagerte Inselkette. Die 59 Keys sind durch 43 Brücken miteinander verbunden. Lange Zeit waren die Inseln nur mit dem Schiff zu erreichen. Der amerikanische Unternehmer Henry Flagler, der mit seiner Eisenbahn bereits Miami mit dem Norden verbunden hatte, ließ seine Bahnlinie, die „Florida Overseas Railroad“, bis zu der Insel Key West verlängern.

Anzeige

Um dieses Projekt zu verwirklichen, mussten zahlreiche Brücken zwischen den einzelnen Inseln errichtet werden. Die Bahnlinie wurde im Jahr 1912 fertig gestellt. Nachdem sie der Laborday Hurrican im Jahr 1935 teilweise zerstört hatte, wurde sie nicht wieder errichtet.

Statt dessen hat man den 1923 begonnenen Overseas Highway auf der ehemaligen Eisenbahntrasse gebaut und die Fahrbahn auf den vom Hurricane unversehrt gebliebenen Brücken weiter geführt. Der neue Overseas Highway wurde 1938 eröffnet.

Die heute mit knapp 11 Kilometern (6,79 Meilen) längste Brücke, die Seven Mile Bridge wurde 1982 eröffnet und ersetzte zahlreiche kleinere Brücken und verbindet die Inseln Marathon und Bahia Honda miteinander.

Der Florida Keys Scenic Highway erstreckt sich über 106 Meilen (ca. 170 Kilometer) von Key Largo über die faszinierenden größeren und kleineren Inseln bis hin nach Key West.

Die Fahrt auf dieser einzigartigen Strecke führt durch eine Inselwelt, die es sonst nirgendwo gibt. Umgeben vom Atlantischen Ozean und dem Golf von Mexico fährt man durch eine Gegend, die nicht nur eine hervorragende Aussicht über das Meer und den strahlend blauen Himmel bietet. Man hat die Möglichkeit, seltene Vögel, Delfine oder Manatees, die in Florida beheimateten Seekühe, in den seichten Gewässern zu beobachten.

Spektakuläre Sonnenaufgänge und Sonnenuntergänge und ein klarer Sternenhimmel bei Nacht sind Eindrücke, die man nie mehr vergessen wird.

Das türkisfarbene und smaragdgrüne Wasser, das die Inseln umgibt, bietet für Sportfischer und Angler hervorragende Möglichkeiten, ihrem Hobby nachzugehen. Sehr beliebt ist das Angeln von den alten Eisenbahnbrücken, die inzwischen durch neuere Bauwerke für die Straßenverbindung ersetzt wurden.

Aber nicht nur Angler nutzen die Brücken, sondern auch Biker und Wanderer können vom Autoverkehr ungestört die Aussicht genießen.

Außer dem Reichtum an malerischen Stränden und Lagunen gibt es in dieser Gegend aber auch reichlich Kultur und Geschichte. In Key West, dem südlichsten Punkt der Vereinigten Staaten haben sich viele große Schriftsteller zeitweise aufgehalten: Ernest Hemingway, Tennessee Williams, Truman Capote, um nur einige zu nennen.

Faszinierend: 106 Meilen über 42 Brücken von Key Largo nach Key West. Links der Atlantik, rechts der Golf von Mexico.

Wer einmal hier war, erinnert sich gerne an den Charme der Inseln mit ihren vielfältigen Speisen, dem Tanz zur Salsa Musik oder den rhythmischen Klängen der in der Karibik beheimateten Steel Drums.

Die zahlreichen Museen und Kunstgalerien geben einen Einblick in den Einfluss der kubanischen Kultur, die seit über zweihundert Jahren bis heute noch lebendig ist. Insbesondere in der Architektur, aber auch bei den vielen, das ganze Jahr über stattfindenden Festen oder in den Restaurants mit Live Musik spürt man die Lebensfreude und die Einflüsse der Bahamas, von Jamaica und anderen karibischen Inseln.

Die Florida Keys sind ein "Schmelztiegel der Kulturen", die internationale Gäste willkommen heißen.

 

 

 

 

Anzeige